Die Sicherheit von Gästen, Angestellten und Rettungskräften
hat im Brandfall höchste Priorität, sofern bei Rettungsmaßnahmen
das eigene Leben nicht gefährdet wird.

Im Brandfall kann davon ausgegangen werden, dass sich Gäste und Besucher im Gebäude nicht auskennen, sozusagen ortsunkundig sind. Deshalb ist es so wichtig, das Personal als Brandschutzhelfer und für eine Evakuierung ausreichend zu schulen.Brennendes Colosseum

In den EU-Mitgliedsstaaten müssen sich die Gäste zudem auf die gleichen Grundsätze für die Sicherheit in Hotels verlassen können. Dies gilt für alle Personen, die in Hotels arbeiten und übernachten.

Hauptziele in Bezug auf den Brandschutz in Hotels sind:

    -  die Gefahren eines Brandausbruches einzuschränken; 
    -  das Ausbreiten von Feuer und Rauch zu verhindern; 
    -  es allen Anwesenden zu ermöglichen, das Hotel schnell und unversehrt zu verlassen
    -  das Eingreifen der Rettungskräfte zu ermöglichen.

Die Regeln und Standards auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene folgen in den meisten Mitgliedstaaten gewissenhaft den Regelungen aus der Empfehlung des Rates 86/666/EWG und nehmen ihre Zielvorgaben sehr ernst.

Brandlasten und Risiken verändern sich in Hotels nahezu täglich und werden nur erkannt, wenn das Personal entsprechend sensibilisiert ist und weis, wer im Brandfall zuständig ist.

Deshalb empfehlen wir die unbedingte Bestellung eines Brandschutzbeauftragten, vorzugsweise extern, da das erforderliche Fachwissen nicht einfach nebenbei erworben oder belesen werden kann. Ebenso sollten ausreichend Brandschutzhelfer (5% des Personals ist zu empfehlen) ausgebildet sein.

Das häufig zitierte Argument, dass Brandschutz eine teure und leidige Pflichtaufgabe mit meist fehlendem Verständnis der Hotelverantwortlichen ist, trifft leider dann zu, wenn der Brandschutz unprofessionell in Angriff genommen wird und so Schnittstellen entstehen bei denen die rechte Hand nicht weis, was die Linke tut.

Der Ersteller des Brandschutzkonzeptes kennt häufig das Objekt nur vom Plan und das meist noch vor Baubeginn. Der Sprinkleranlagenverkäufer kümmert sich nicht um die Brandmeldeanlage oder die Flucht und Rettungswege. Die Elektriker und HLS-Leute benötigen für ihre Kabel, Leitungen und Rohre Durchbrüche. Wer kontrolliert danach die Brandschotte, insbesondere bei Nachbelegungen?

Brandschutz im Hotel gehört in fachliche Hände, da nur dann eine Gefahr erkannt und vermieden werden kann.

Banner
Brandschutzbuch v. Adam Merschbacher
Meisterbrief Adam Merschbacher
Besucherzaehler
Hotelbrand

baulicher Brandschutz

Rettungs-Fluchtwege

Brandmeldeanlagen

Sprinkleranlagen

Notbeleuchtung

Feuerlöscher

RWA-Anlagen

Evakuierung

Telefon-Nummer
Besucherzaehler